Trainingszeiten und Platzbelegung

Mannschaften

Jugendarbeit


Spielberichte Mannschaftsspiele 2019

H40, GL, Abschlussbericht

07.09.2019

 

Das Abenteuer Gruppenliga ist für die Herren 40 nach 2 Jahren beendet 

 

Nachdem die Herren 40 im letzten Jahr den Abstieg aus der Gruppenliga in einem dramatischen Last-Minute-Finale verhindern konnten, muss die Mannschaft um Spielführer Roland Hentschel nun den bitteren Gang in die Bezirksoberliga gehen. 

 

In der gesamten Saison holte die Mannschaft gerade mal 10 Matchpunkte und 21 Sätze. Eine Klatsche folgte der nächsten und am Ende stand man mit 7 Niederlagen aus 7 Spielen abgeschlagen auf dem letzten Platz. Sportlich hervorzuheben ist Jörg Hollstein, der wenigstens 3 Siege einfahren konnte. 

 

Woran hat es gelegen, schließlich ging man im Vergleich zur vorigen Saison weder mit weniger Motivation, noch mit einer rückläufigen Trainigsintensität zu Werke und auch in der Aufstellung änderte sich nichts Entscheidendes zur Vorsaison. Zwar fiel die Nummer 1, Patrick Cron, für mehrere Spiele aus, bzw. absolvierte er aufgrund einer Schulterverletzung einige Spiele mit der schwächeren linken Hand, doch auch in der Vorsaison hatte man mit Verletzungen und Ausfällen zu kämpfen und auch der Konkurrenz erging es in dieser Hinsicht nicht besser. 

 

Außer im letzten bedeutungslosen Spiel in Mittenaar, wo man mit 5 Mann hinfahren musste, war immer eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Plätzen. Die Ursachenforschung für den Abstieg war für die 40‘ er schnell abgeschlossen und der Grund lag deutlich auf der Hand. Die Qualität der Gruppenliga war im Vergleich zur letzten Saison locker eine halbe Klasse höher einzustufen. Mannschaften wie TC Seulberg, BW Wiesbaden, Ahnatal, Schwalmstadt, Sechshelden und Hanau stellten auf allen Positionen richtige Starke Spieler auf, teilweise mit einstelligen LK`s auf den ersten drei Positionen, und brachten hier einen deutlichen Qualitätszuwachs in die neu zusammengewürfelte Gruppenliga. Einzig die Mannschaft aus Mittenaar, die die Saison mit einen hervorragenden Platz 2 abschloss, kannte man schon aus dem letzten Jahr. 

 

Trotz der teilweise frustrierenden Resultate resignierte die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt der Saison. Die gute Kameradschaft und Moral in der Truppe und die dazugewonnen Erfahrung aus 2 Gruppenligaspielzeiten bieten eine gute Basis für die anstehende Bezirksoberligasaison. Nach derzeitigem Stand kann mit Torsten Zahn auch schon der 1. Neuzugang begrüßt werden. Herzlich Willkommen, Torsten! 

Christian Grebe


H40, GL, 01.09.2019, MSG TC Mittenaar/TC Bischoffen - Tuspo Guxhagen 8:1


D50, GL, 31.08.2019, TC Niddapark - Tuspo Guxhagen 6:0

Die Wettkampfsaison ist – endlich – zu Ende und wir haben ihn wieder geschafft, den Klassenerhalt! 

Am Samstag, den 31.08. ging es noch mal auf die Reise, nach Frankfurt-Niddapark. Große Erwartungen hatten wir an das Spiel nicht geknüpft, da uns auch dieses Mal das Verletzungspech treu war. Birgit Reyer wollte eigentlich als Ersatz für Christiane Geher einspringen. Sie erwischte jedoch über Nacht ein schwerer Infekt, sodass sie zu Hause das Bett hüten musste. Bärbel Haines fuhr schon angeschlagen mit. Sie hatte eine schwere Erkältung noch nicht ganz auskuriert. Heide Fischer, Jutta Mischker und Heike Klippert komplettierten das Team. Zum ersten Mal sind wir ohne Ersatzspielerin zum Wettkampf gefahren. Aber wie lautete unser Motto für diesen Tag? „Wir wollen Spaß haben. Es geht ja um nix mehr!“ 

Bärbel musste nach kurzer Zeit aufgeben. Es ging einfach nicht. Und wir hatten ihr schon vor dem Spiel eingeschärft, ja nichts zu riskieren. Gesundheit geht vor! Jutta und Heide gaben ihr Bestes und kämpften, mussten sich aber deutlich geschlagen geben. 1:6 und 0:6 hieß es für beide am Schluss. Heike musste an Position 1 spielen, konnte leider auch keinen Siegpunkt beisteuern und verlor 3:6 und 2:6. Den Abschluss machte dann noch ein Doppel, in dem sich Heike und Heide mit 4:6 und 3:6 verabschieden mussten.

0:6 ist zwar nicht das schönste Ergebnis, um die Saison zu beenden, wir sind aber trotzdem sehr zufrieden. Mit dem erneuten Klassenerhalt hatten wir zu Beginn der Saison nicht wirklich gerechnet, da unsere Stammspielerin Siggi komplett ausfiel und es bei Rita fraglich war, ob sie wenigstens in der 2. Hälfte spielen kann. 

Wir freuen uns über einen guten 4. Tabellenplatz und schauen mal, wie es weiter geht.

Heike Klippert

Spielbericht HTV


H50, BOL, 31.08.2019, MSG Habichtsw/Niedenst/Zierenberg - Tuspo Guxhagen 5:4


H40, GL, 25.08.2019, Tuspo Guxhagen - MSG Schwalmstadt 1:8


D50, GL, 24.08.2019, Tuspo Guxhagen - TC Oestrich-Winkel 5:1

Samstag, den 24.08. war richtig viel Betrieb auf der Tennisanlage Guxhagen.

Vormittags waren die Spiele der weiblichen U 18- und der Damen 50- Mannschaften angesetzt, nachmittags ab 14 Uhr kamen noch die Herren 50 dazu.

Zum Glück war kein Regen angesagt, sodass zumindest die Damen 50 sehr zuversichtlich waren, dass alle Spiele beendet werden konnten. Die Seniorinnen empfingen ihre Gäste aus Östrich-Winkel und starteten pünktlich zur vereinbarten Zeit um 10 Uhr. Bärbel Haines fehlte leider in der Aufstellung, da sie krank geworden ist.

Nummer 2, Heike Klippert, und Nummer 4, Heide Fischer-Schulz, machten den Anfang auf Platz 1 und 2. War es letzte Woche der Wind, gegen den alle zu kämpfen hatten, so war es dieses Mal die Sonne, die es wirklich gut mit uns meinte und uns alle Reserven abverlangte. Heide gewann ihr Spiel sehr souverän mit 6:0 und 6:2. Heike wollte es dagegen mal wieder spannender machen und kostete den Champions-Tiebreak voll aus. 6:3, 6:7 und 12:10 hieß es am Ende. Christiane Geher siegte in gewohnter Manier 6:4 und 6:0 und dann wurden die Nerven der treuen Fans, die uns bei den Heimspielen immer unterstützen (diesmal waren es allen voran unser non-playing-captain Siggi, dann u. a. Jutta, Annette, Erwin, Claus, Claudia, Nico, Joshi, Carina, Gunillaund Klaus) noch mal sehr strapaziert. Birgit Reyer musste als Nummer 3 als Letzte auf den Platz und lieferte sich einen großen Kampf mit ihrer Gegnerin. Leider musste sie sich dann mit 6:1, 2:6 und 11:13 knapp geschlagen geben.

Der Zwischenstand von 3:1 sah aber wieder ziemlich gut aus. Der Klassenerhalt war sowieso schon geschafft. Da hätten wir uns vor den Doppeln auch einfach zurücklehnen können. Aber wer uns kennt weiß, dass das nicht unsere Art ist. Die Doppel wurden so aufgestellt, dass klar war, dass wir auch die noch gewinnen wollten. Christiane und Heike spielten wieder Doppel 1, Heide und Rita Doppel 2.

Doppel 2 hatte die Gegnerinnen im Griff und siegte mit 6:3 und 6:0. Doppel 1 verlor den 1. Satz mit 4:6. Im 2. Satz wurde ein Vorteil erspielt, der aber zum Stand von 5:5 wieder verloren ging. Alle Spielerinnen wollten eigentlich nur noch in den Schatten. Sobald der Ball aber im Spiel war, hingen sich alle voll rein und kämpften um jeden Punkt. Der 2. Satz ging dann 7:5 an Guxhagen. Also war wieder ein Champions-Tiebreak angesagt. Beim Stand von 10:6 waren nach 2,5 Sunden Spieldauer dann alle einfach nur froh, dass es endlich vorbei war. Umso schöner für uns, dass wir wieder einen 5:1 Sieg verbuchen konnten.

Nach dem gemeinsamen, sehr unterhaltsamen Essen hatten die Gäste noch eine Überraschung für uns parat. Sie spendierten uns eine Flasche Sekt aus ihrer Heimat und noch ein Verdauungsschnäpschen. Das ist uns auch noch nie passiert und war eine sehr nette Geste.

Heike Klippert

Spielbericht HTV


H50, BOL, 24.08.2019, Tuspo Guxhagen - MSG Meinhard/Niederhone/Waldkappel 8:1

Überzeugender Sieg der H50 gegen Meinhard/Niederhohne/Waldkappel


Der sportliche Erfolg der H50 stand in diesem Spiel nicht an erster Stelle. Überschattet wurde die Begegnung vom Tod von Michael Kraus, der am 8. August plötzlich und für alle völlig unerwartet verstarb. Unser Kamerad Michael war seit 20 Jahren Mitglied in unserem Verein und seit vielen Jahren wichtiger Bestandteil der H40/H50 Gemeinschaft. Zum Andenken an Michael wurde vor dem Spiel gemeinsam mit dem Gegner aus Meinhard mit einer Schweigeminute seiner gedacht. 


Sportlich war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden. Durch Siege von Uwe Berger, Matthias Boll, Jens Hinz, Erwin Klippert, Reiner Boland und Oliver Vogel wurde so schon eine 6:0 Führung erspielt. In den anschließenden Doppeln konnte das Ergebnis durch Siege der Paarungen Klippert/Hinz und Vogel/Boland auf 8:1 ausgebaut werden. Damit blieb die Mannschaft auch im fünften Spiel ungeschlagen, konnte die Tabellenführung verteidigen und tritt nun am 31.08. zum entscheidenen Spiel bei der ebenso ungeschlagenen Mannschaft von Habichtswald an. Der Gewinner dieses Spiels steigt in die Gruppenliga auf.

Reiner Boland

Spielbericht HTV


U18, BOL, 24.08.2019, Tuspo Guxhagen - SGT Baunatal 0:6


H40, GL, 18.08.2019, THC Hanau - Tuspo Guxhagen 7:2


D50, GL, 17.08.2019, Tuspo Guxhagen - TC Geisenheim 5:1

Wettkampfrunde, 2. Teil

Nach langer Pause ging es wieder los. 8 Wochen nach unserem letzten Medenspiel im fernen Wiesbaden, was ersatzgeschwächt leider deutlich mit 0:6 verloren ging, empfingen wir am Samstag, den 17.08. unsere Gegnerinnen aus Geisenheim, die wir schon ganz gut kennen, da es bereits das 3. Mal war, dass wir aufeinander trafen. 

Wir starteten auf allen 4 Plätzen und machten es richtig spannend. Der kräftige, ständig wechselnde Wind machte zudem allen Spielerinnen ganz schön zu schaffen. Christiane Geher an Position 1 gewann den 1. Satz souverän mit 6:2, verlor dann aber 4:6 und musste in den entscheidenden Champions-Tie-Break. Spannender als den mit 13:11 nach bereits abgewehrten Matchbällen zu gewinnen, konnte sie es kaum machen. Das hat unseren treuen Fans ganz schön Nervenkraft gekostet. Heike Klippert an 2 tat sich schwer und verlor leider beide Sätze nach deutlicher Führung noch mit 5:7 und 5:7. Birgit Reyer erkämpfte sich den deutlichsten Einzelsieg mit 6:4 und 6:3. Bärbel Haines machte den Zwischenstand von 3:1 nach den Einzeln mit ihrem Sieg von 7:5 und 6:1 perfekt. Das sah ganz gut aus. Uns fehlte nur noch ein Doppel, um den Tagessieg einzufahren. Christiane Geher und Heike Klippert machten in Doppel 1 mit 6:3 und 6:1 den Sieg sicher. Bärbel Haines und Rita Kyrsteuner hängten sich aber trotzdem voll rein und gewannen nach tollen Ballwechseln und großem Einsatz ihr Doppel 2 mit 6:3 und 6:4. 

Den erfolgreichen Wettkampftag ließen wir dann gemütlich beim gemeinsamen Essen mit unseren Gegnerinnen ausklingen.

Heike Klippert

Spielbericht HTV


U18, BOL, 17.08.2019, TC Gensungen - Tuspo Guxhagen 6:0


H40, GL, 16.06.2019, Tuspo Guxhagen - TV Sechshelden 3:6

Ohne unsere Nr. 1, Patrick Cron, der verletzt passen musste, gingen wir in die Partie gegen den TV Sechshelden. Während Christian Bröcker (spielte trotz Verletzung sein Einzel zu Ende) und Roland Hentschel ihre Einzel deutlich verloren, rang Jörg Hollstein nach sehr gutem Spiel seinen Gegner in drei Sätzen nieder, so dass es nach der ersten Runde 1:2 stand. Erwartungsfroh gingen wir in die drei letzten Einzel, die Christian Grebe nach starkem Kampf, sowie Matthias Boll und Oliver Vogel jedoch verloren geben mussten. Auch unser erstes Doppel Grebe / Hollstein musste die Stärke ihrer Gegner anerkennen und sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Die beiden Doppel Matthias Boll / Michael Krause und Jens Hinz / Roland Hentschel mussten über drei Sätze gehen, und bewiesen dabei im finalen Durchgang Nervenstärke und siegten jeweils im Match-Tiebreak 10:3 bzw. 10:7. Am Ende stand damit ein 3:6 gegen einen wiederum starken Gegner.

Nun heißt es Verletzungen auskurieren, und sich auf die drei letzten Partien der Saison gut vorzubereiten.

 

Ein besonderer Dank gilt unseren Herren 50 - Spielern, die aufgrund von Verletzungen eingesprungen sind und der Doppelbelastung am Wochenende getrotzt haben.

Roland Hentschel

Spielbericht HTV


D50, GL, 15.06.2019, BW Wiesbaden - Tuspo Guxhagen 6:0

Ersatzgeschwächt mussten wir Damen 50 zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden anreisen.

Gut gelaunt und ohne große Erwartungen reisten wir bereits am Freitagabend an, hatten einen schönen Abend am Rhein und sind somit am Morgen gut ausgeschlafen beim Gegner angereist.

Die Einzel gingen dann mit Birgit Reyer an 1 (2:6, 1:6), Siggi Lukas an 3 (1:6, 2:6)und Petra Giese an 4 (0:6, 1:6) deutlich an die starken und routinierten Gegnerinnen. Bärbel Haines an 2 hatte überraschend im 1. Satz beim 5:2 eine kleine Chance, bevor ihre Gegnerin stärker aufspielte und dann doch mit 5:7, 3:6 gewann.  Wir wollten wenigstens noch einen Ehrenpunkt mit nach Hause nehmen und setzen  die Doppel mit Birgit/Bärbel an 1 und Siggi/Petra an 2 an. Nach jeweils verlorenen 1. Sätzen erkämpften wir uns die 2. Sätze und mussten in den unglücklichen Champions-Tiebreak. Siggi/Petra verloren diesen dann deutlich mit 2:10. Birgit/Bärbel hatten den Matchgewinn mit 8:5 in greifbarer Nähe, mussten dann aber das Match den nervenstärkeren Gegnerinnen mit 8:10 abgeben. 

So mussten wir leider ohne Punkt, aber gut gelaunt und mit heilen Knochen die Heimreise antreten.

Bärbel Haines

Spielbericht HTV


H50, BOL, 15.06.2019, TC Hess. Lichtenau - Tuspo Guxhagen 2:7

Deutlicher Sieg der H50 gegen den TC Hessisch Lichtenau.

Nachdem die ersten drei Partien gewonnen werden konnten, gaben sich die H50 auch im vierten Spiel keine Blöße und konnten auch gegen den TC Hessisch Lichtenau den vierten Saisonsieg verbuchen. Nachdem die vorher angeschlagenen Spieler Berger, Hinz und Klippert rechtzeitig wieder fit geworden sind, trat man in der nominell stärksten Formation an. Schon nach den Einzeln wurde durch Siege von Uwe Berger, Jens Hinz, Erwin Klippert und Oliver Vogel eine beruhigende 4:2 Führung erspielt. In den anschließenden Doppeln konnte durch sehr deutliche Siege der Paarungen Klippert/Kraus, Berger/Hinz und Vogel/Boland das Ergebnis auf 7:2 ausgebaut werden. Dank gebührt zudem Claus Lukas für die tatkräftige Unterstützung des Teams. In der nun anstehenden Sommerpause haben die H50 die Möglichkeit die eine oder andere Verletzung auszukurieren und am 24.08. frisch gestärkt in das nächste Spiel gegen die MSG Meinhard/Niederhohne/Waldkappel zu gehen.

Reiner Boland

Spielbericht HTV


U18, BOL, 15.06.2019, Tuspo Guxhagen - TV Odershausen 3:3

Am 15. Juni stand unser erstes Heimspiel der Saison an. 

Bei herrlichem Wetter starteten wir pünktlich um 9 Uhr in den Spieltag. Constanze Meyer kämpfte sich durch drei Sätze und konnte das Match schlussendlich für sich entscheiden. Auch Marie Boland gewann ihr Einzel. Somit stand es 2:2. Das erste Doppel mit Constanze Meyer und Emelie Boland siegte nach einem knappen, schön anzusehenden Spiel mit 6:4 7:5. Nach einem guten Start des zweiten Doppels mit Marie Boland und Friederike Meyer (1. Satz: 6:3) konnten sie ihre Führung leider nicht ausbauen und verloren am Schluss im Matchtiebreak 8:10. Somit kommen wir insgesamt zu einem Unentschieden in dieser Begegnung.

Meike Boll

Spielbericht HTV


H50, BOL, 01.06.2019, TSG Ahnatal - Tuspo Guxhagen 2:7

Tabellenführung verteidigt -Dritter Sieg im dritten Spiel für die Herren 50-

Auch im Nachholspiel gegen Ahnatal konnten die H50 des Tuspo Guxhagen ihre aktuell gute Form eindrucksvoll bestätigen. Bereits nach den Einzeln durch Siege der Spieler Bröcker, Klippert, Boland und Vogel war klar, dass der Sieger dieser Begegnung nur der Tuspo Guxhagen sein konnte. Obwohl sich Matthias Boll und Michael Kraus jeweils nur sehr knapp im dritten Satz geschlagen geben mussten, konnte nach den Einzeln eine 4:2 Führung verbucht werden.

Durch weitestgehend deutliche Doppelsiege der Paarungen Boll/Kraus, Bröcker/Vogel und Hinz/Klippert, wurde das Endergebnis auf 7:2 gestellt. Im nächsten Auswärtsspiel am 15.06. in Hessisch Lichtenau, besteht die Herausforderung darin, die Tabellenführung erfolgreich zu verteidigen.

Reiner Boland

Spielbericht HTV


H40, GL, 26.05.2019, Tuspo Guxhagen - MSG TSG Ahnatal/Jahn Calden 1:8

Dritte Niederlage im dritten Spiel.

Die durch Schulterprobleme und Magen-Darm Nachwirkungen geschwächte Mannschaft musste sich auch im Dritten Spiel zu Hause gegen stark aufgestellte Gegner aus Ahnatal/Calden mit meist deutlichen Ergebnissen geschlagen geben. Patrick Cron, Jörg Hollstein und Christian Bröcker konnten dem Gegner in ihren Einzelbegegnungen einige Spiele abringen. Christian Grebe musste nach Beschwerden aufgrund seiner nicht komplett ausgeheilten Erkrankung sein Einzel früh abbrechen.

Somit war das Ziel für die beiden Doppel klar definiert. Einen Punkt wollen wir noch holen. In Doppel eins waren Patrick und Roland gegen das bärenstarke Doppel chancenlos. Jörg Hollstein und Matthias Boll wuchsen im zweiten Doppel über sich hinaus und konnten mit einem recht klaren Sieg mit 6:4 und 6:2 den ersehnten Ehrenpunkt für Guxhagen einstreichen. Matthias Boll konnte hier mit unzähligen Assen, Starken Bällen am Netz und der guten Vorarbeit von Jörg Hollstein, den entscheiden Druck auf den gut aufspielenden Gegner aufbauen. Damit waren dann die sogenannten „Big-Points“ für Guxhagen reserviert.

Alles in allem ein versöhnlicher Abschluss eines langen Tenniswochenendes. Einziger Trost nach den deutlichen Niederlagen ist, dass wir die vermeintlich stärksten Gegner hinter uns haben und mit ein bisschen Optimismus in die verbleibenden Spiele gehen werden. Wie heißt es so schön „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“.

In diesem Sinne sehen wir vielleicht den ein oder anderen Tennisfan am 16.06.2019 auf unserer Anlage, wenn es gegen die Mannschaft vom TV Sechshelden geht. Ein Gegner der durchaus zu Schlagen wäre. 

Wir können jede Unterstützung brauchen!

Matthias Boll

Spielbericht HTV


D50, GL, 25.05.2019, Tuspo Guxhagen - Usinger TC 5:1

Am 3. Spieltag waren die Damen 50 aus Usingen zu Gast auf unserer Anlage. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir in voller Besetzung von 1 bis 4 (auf der Meldeliste) antreten. Birgit Reyer an Position 3 und Bärbel Haines an 4 gewannen ihre Spiele im Schnelldurchlauf mit 6:2 6:2 und 6:0 6:0. Christiane Geher an 1 und Heike Klippert an 2 machten es dagegen spannend und entschieden ihre Matches jeweils erst im 3. Satz im Champions-Tie-Break mit 10:7. Obwohl der Sieg nun bereits nach den Einzeln fest stand, wurde in den anschließenden Doppeln noch mal alles gegeben. Klippert/Reyer an 1 verloren ihr Spiel im 3. Satz im Champions-Tie-Break knapp mit 7:10, Haines/Fischer-Schulz machten es besser und erkämpften mit einem 10:7, ebenfalls im 3. Satz, den 5. Matchpunkt.

Unsere Bilanz nach dem 3. Spieltag sieht nun mit zwei Siegen und einer Niederlage gar nicht so schlecht aus. Schau‘n mermal, was die nächsten Spieltage bringen.

Heike Klippert

Spielbericht HTV


H50, BOL, 25.05.2019, Tuspo Guxhagen - MSG TC Bad Arolsen/TSC Korb. II 6:3

Tabellenführung für die Herren 50 nach zweitem Saisonsieg
Auch im zweiten Saisonspiel waren die Herren 50 des Tuspo Guxhagen gegen das neu formierte Team der Spielgemeinschaft MSG TC Arolsen/Korbach II nicht zu schlagen. Nachdem Matthias Boll im ersten Spiel seinen Premierenauftritt bei den Herren 50 hatte, konnte diesmal Oliver Vogel sein Debütspiel bestreiten. Jens Hinz konnte verletzungsbedingt lediglich im Doppel antreten. Das Spiel war bereits nach den Einzeln zugunsten des Tuspo entschieden. Durch Einzelsiege von Matthias Boll, Michael Kraus, Erwin Klippert, Reiner Boland und Oliver Vogel, wurde eine überraschend deutliche 5:1 Führung eingefahren. Man sollte meinen, dass die anstehenden Doppel lediglich statistischen Wert haben würden, dabei hatte man jedoch die Rechnung ohne die spielenden Akteure gemacht. Verbissen wurde um jeden Punkt gekämpft und alle drei Doppel mussten im Champions Tie-Break entschieden werden. Hier gelang es lediglich dem Doppel Hinz/Grimm, selbst nach Abwehr einiger Matchbälle, dass Ergebnis positiv zu gestalten. Am Ende stand ein hochverdienter 6:3 Sieg, der den Herren 50 die Tabellenführung bescherte. Am kommenden Donnerstag steht das Nachholspiel in Ahnatal an, wo es darum gehen wird, die in den ersten beiden Spielen gezeigte Leistung zu bestätigen.
Reiner Boland

H50, BOL, 18.05.2019 Tuspo Guxhagen - Jahn Kassel II 7:2

Auftaktsieg der Herren 50 gegen Jahn Kassel II

 

Nachdem das geplante erste Medenspiel am 11. Mai gegen Ahnatal dem schlechten Wetter zum Opfer fiel, konnten die Herren 50 am 18. Mai gegen Jahn Kassel II einen souveränen 7:2 Auftaktsieg einfahren. Oliver Vogel wurde für seinen Einsatz bei den Herren 40 geschont und Jens Hinz fiel verletzungsbedingt aus. Verstärkt wurde die Mannschaft durch Matthias Boll, der erstmals bei den Herren 50 zum Einsatz kam. Bereits nach den Einzeln wurde beim Zwischenstand von 4:2 deutlich, dass es heute nur einen Sieger geben konnte. Uwe Berger, Michael Kraus und Reiner Boland konnten jeweils deutlich in zwei Sätzen gewinnen, während sich Matthias Boll nach verlorenem ersten Satz letztendlich im dritten Satz durchsetzen konnte. Durch Siege der Doppel Berger/Klippert, Boll/Kraus und Lukas/Boland konnte dann der erste Sieg der Saison gesichert werden. Am 25. Mai um 14:00 Uhr steht das nächste Heimspiel gegen die neu formierte Spielgemeinschaft der MSG TC Arolsen/Korbach II an und man darf gespannt sein, wie sich die Herren 50 beim zweiten Spiel der Saison schlagen werden. 

Reiner Boland

 Spielbericht HTV


D50, GL, 18.05.2019, SVH Kassel - Tuspo Guxhagen 2:4

D50, GL, 19.05.2019, Tuspo Guxhagen - MSG Schwalmstadt 1:5

Der Start in die neue Saison 2019 fiel buchstäblich ins Wasser.

Das haben wir noch nie erlebt: der komplette Spieltag fiel wegen Dauerregen und eher herbstlichen Temperaturen aus. Das erste Spiel gegen Schwalmstadt, den Absteiger aus der Verbandsliga, musste also verlegt werden. Man einigte sich auf Sonntag, den 19.05., wohl wissend, dass am 18.05. auch ein Spiel auf dem Plan stand, auswärts in Kassel beim SVH.

 

Gegen den SVH konnte gleich der erste Sieg eingefahren werden. 4:2 Punkte standen am Schluss zu Buche. Christiane Geher an Position 1, Bärbel Haines an 3 und Heide Fischer-Schulz an 4 gewannen ihre Einzel. Heike Klippert an 2 hatte gegen eine stark aufspielende Gegnerin kein Mittel gefunden und musste sich geschlagen geben. Mit einem 3:1 Vorsprung wurden die Doppel aufgestellt. Siggi Lukas und Heike Klippert spielten das Doppel 1, das deutlich mit 6:1 und 6:4 verloren ging, obwohl sie im 2. Satz das Spiel fast noch einmal spannend gemacht hätten. Bärbel Haines und Petra Giese spielten das 2. Doppel und erkämpften bravourös den Siegpunkt zum 4:2 Endstand. Das war ein Saisonauftakt, wie man ihn sich vorstellt

 

Gleich am nächsten Tag mussten die müden Knochen wieder bewegt werden. Das Nachholspiel gegen Schwalmstadt stand auf dem Plan. Christiane Geher an Position 1 war wieder eine sichere Punktelieferantin und gewann ihr Spiel 6:3 5:7 10:7. Heike Klippert an 2 konnte den 1. Satz lange offen halten, musste sich zum Schluss aber 5:7 2:6 geschlagen geben. Ebenso wie Bärbel Haines an 3, die nach hartem Kampf letztendlich im Tiebreak verlor. 4:6 6:3 7:10 hieß es zum Schluss. Iris Riese-Boll verlor ihr Einzel an Position 4 leider auch mit 1:6 4:6. Beim Stand von 1:3 mussten nun noch die Doppel gespielt werden. Christiane Geher und Iris Riese-Boll gaben ihr Bestes, verloren jedoch mit 1:6 5:7. Siggi Lukas und Heide Fischer-Schulz hatten im Doppel 2 leider keine Chance gegen die erfahrenen Spielerinnen aus Schwalmstadt und verloren 3:6 0:6. Nach dem schönen Sieg vom Vortag musste nun eine deutliche Niederlage von 1:5 verkraftet werden. Dies gelang jedoch schnell beim anschließenden gemeinsamen Essen.

 

Wir freuen uns auf den 3. Spieltag und hoffen, dass der Wettergott ein Einsehen hat und alle Spiele planmäßig über die Bühne gehen können.

Heike Klippert

Spielbericht HTV (SVH Kassel)

Spielbericht HTV (MSG Schwalmstadt)


H40, GL, 12.05.2019, Tuspo Guxhagen - TC Seulberg 1:8

H40, GL, 19.05.2019, BW Wiesbaden - Tuspo Guxhagen 8:1

Klare Niederlage gegen erwartet starke Gegner.

Die reinen (LK-)Zahlen sprachen schon klar gegen uns, trotzdem sind wir optimistisch in die Spiele gegen Seulberg und Wiesbaden gestartet. Am Ende hat sich aber die Spielstärke der Gegner durchgesetzt und beide Begegnungen wurden mit 1:8 verloren. Zu Hause gegen Seulberg konnte, nach klar verlorenen Einzeln, nur das Doppel 3 von Christian Grebe und Roland Hentschel im Match-Tiebreak gewonnen werden.

 

In Wiesbaden konnte sich einzig Oliver Vogel an Position 6 gegen seinen Gegner mit 6:1 und 6:3 durchsetzen. Christian Bröcker konnte seine Leistung an diesem Tag leider nicht abrufen und verlor knapp. Mit LK's von 7, 9, 10 und 15 an den Positionen 1 bis 4 konnte Wiesbaden, nicht nur wegen unser verletzungsbedingt geschwächten Mannschaft, ungefährdete Satzgewinne einfahren. Einzig Matthias Boll, an Position 4 gesetzt, konnte den ersten Satz noch offen gestalten, im zweiten Satz hatte sich der Gegner aber dann eingeschossen und reduzierte seine Fehlerquote gegen Null (6:4, 6:1).

 

Am Sonntag (26.05.19) geht es zu Hause gegen die MSG TSG Ahnatal/Jahn Calden, die ebenfalls als sehr stark einzuschätzen sind. Wir bleiben optimistisch und geben wir immer unser bestes.

Matthias Boll

Spielbericht HTV (TC Seulberg)

Spielbericht HTV (BW Wiesbaden)


U18, BOL, 18.05.2019, TV Oberhausen - Tuspo Guxhagen 5:1

Die neue Saison startete für uns etwas verspätet, am 18.05, mit dem Spiel gegen den TV Odershausen. Das erste Spiel war eigentlich für den 11.05 angesetzt, doch der TC Gensungen musste dieses Spiel nach hinten verschieben. Kein Problem für unsere diesjährig flexiblere Mannschaft. Den Start in Odershausen hatte sich diese allerdings doch etwas positiver vorgestellt. Friedericke Meyer rettete mit ihrem 6:4 6:4 Sieg glücklicherweise unsere Ehre und ließ das Endergebnis von 1:5 zumindest ein bisschen besser aussehen. Es wäre möglicherweise mehr in dieser Begegnung für uns rausgesprungen, hätten wir nicht beide Doppel, auf Grund von gesundheitlichen Beschwerden, aufgeben müssen. Wir erholen uns nun alle wieder und starten hoffentlich wieder fit und motiviert in das nächste Spiel am 25.05 in Baunatal. 

Meike Boll